• Charlotte

Frisch und gesund🍃 - What we eat in a day

In diesem Artikel möchte ich euch einige typische Rezepte vorstellen, die ich oft mit Bene tagsüber zubereite. Im Zusammenhang mit diesem Artikel möchten wir euch auch eine deutsche Marke von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln vorstellen, die wir freundlicherweise testen durften: GrünHochZwei*.

Als begeisterte Konsumenten von Nahrungsergänzungsmitteln aller Art haben wir gerne einige ihrer Produkte in unseren Lieblingsrezepten verwendet.

Unsere Meinung zu der Marke und unsere Lieblingssommerrezepte findet ihr hier.


Ingwerdrink mit grünem Tee, Apfel und Zitrone 🍎

Wenn es eine Sache gibt, die ich in diesen heißen Sommertagen gerne mit euch teilen möchte, dann ist es mein Rezept für einen Ingwerdrink. Wahrscheinlich kennt ihr schon die Ingwershots, die man in Supermärkten findet. Sie sind zwar sehr gut, aber ich bin es leid, jeden zweiten Tag Plastikdosen wegzuschmeißen. Deshalb beschloss ich, mein eigenes Ingwergetränk zu machen.

Ich muss zugeben, dass ich viele Rezepte aus dem Internet getestet habe. Aber da ich nicht 100%ig zufrieden war, habe ich folgendes Rezept kreiert.

Für eine oder zwei Personen braucht ihr:

  • Eine Tasse Grüner Tee ohne Aromastoffe (ein Esslöffel oder ein Beutel)

  • 150 ml klarer Apfelsaft

  • 2 Esslöffel GrünHochZwei-Ingwerpulver

  • Der Saft einer halben Zitrone

Zuerst müsst ihr das Wasser aufkochen und dann über den grünen Tee in eine Tasse gießen, bis diese voll ist. Lasst den grünen Tee dann maximal 2 Minuten ziehen, damit er nicht bitter wird. Danach lasst ihr den Tee abkühlen und füllt 150ml klaren Apfelsaft in einen Krug. Je nach Geschmack könnt ihr dann ein oder zwei Löffel GrünHochZwei-Ingwerpulver hinzufügen und umrühren. Wenn euch das Ingwerpulver in Kombination mit dem Zitronensaft zu scharf ist, könnt ihr zweiteres auch einfach weglassen. Für die ganz Mutigen: Zitrone passt perfekt zu Ingwer! Fügt den Saft einer halben Zitrone zum Getränk hinzu und lasst es dann ein paar Stunden im Kühlschrank stehen. So habt ihr ein erfrischendes und antioxidatives Getränk mit vielen Vitaminen! 🍋


Acai-Bowl 🍌

Wie ihr wisst, frühstücke ich äußerst selten. Das hängt damit zusammen, dass ich seit nun schon einer ganzen Weile faste. Wenn ihr gerne mehr darüber wissen wollt, könnt ihr euch gerne hier meinen Eintrag zu meinen Erfahrungen mit dem Fasten anschauen und durchlesen.

Trotz des Fastens muss ich natürlich meinen täglichen Kalorienbedarf erreichen. Deshalb hole ich gerne mein Frühstück während dem "Goûter" nach. (Goûter ist das französische Äquivalent zur Café und Kuchen Zeit auf Deutsch.) Als "Goûter" mache ich mir oft eine Acai-Bowl.

Acai, für diejenigen, die es nicht kennen, gilt als Superfood, dessen Vitamine und Mineralien für einen hohen Energiegehalt sorgen. Diese kleinen Beeren, die reich an Antioxidantien sind, sind daher ideal, um den Tag zu beginnen.😉

Uns hat das Acaipulver von GrünHochZwei sehr gut gefallen. Das 100% biologische Pulver passt perfekt zu den Zutaten unseres folgenden Rezepts.

Für eine Person:

  • 2 Esslöffel GrünHochZwei-Acaipulver

  • Gefrorene Heidelbeeren

  • Gefrorene Himbeeren

  • Eine Banane

  • Eine halbe Tasse Apfelsaft oder Mandelmilch (Die Wahl ist euch überlassen)

Das Ganze sollte zu einer dicken, Smoothie-ähnlichen Konsistenz gemixt werden. Anschließend gießt ihr alles in eine Bowl. Zum Schluss könnt ihr frei nach euren Wünschen allerlei Toppings über die Bowl streuen! Ich füge gerne eine Banane, etwas Müsli und etwas dunkle Schokolade hinzu.




Kurkuma-Garnelen 🍤

Das letzte Rezept, das ich mit euch teilen möchte, ist ein Rezept mit Garnelen und Kurkuma. Ich habe das Gericht jetzt erst zwei Mal gemacht, aber ich bin ein absoluter Fan davon!

Die Kurkuma wird auch als gelber Ingwer bezeichnet und zählt zur Pflanzenfamilie der Ingwergewächse. Sie stammt ursprünglich aus Südasien und wird speziell in Indien seit langer Zeit kultiviert. Ihr würziger Geschmack verleiht den Speisen eine typisch indische Note, die ich lieben gelernt habe!😍


Für dieses wirklich einfache Rezept benötigt ihr nur ein paar Garnelen, eine Limette, 4 Esslöffel Olivenöl, ein bis zwei Teelöffel von dem GrünHochZwei-Kurkumapulver, eine fein gehackte Knoblauchzehe sowie Salz und Pfeffer.

Ihr vermengt ganz einfach die Mischung. Die gekochten und geschälten Garnelen werden dann anschließend darin mariniert. In der Zwischenzeit heizt ihr den Backofen auf 180 °C vor und backt die Garnelen 15 bis 20 Minuten lang. Als Beilage machen wir gerne Basmati-Reis dazu. Bon Appétit! 🤌🏼


Das waren drei meiner Lieblingsrezepte, die ich mir vor allem im Sommer sehr gerne mache. Meiner Meinung nach eignen sich die Produkte von Grün hoch Zwei super zu diesen Rezepten. Probiert meine Kreationen gerne mal aus und schreibt mir, wie sie euch schmecken!😊

Neben dem Ingwer-, Kurkuma- und Acaipulver findet ihr im Onlineshop von GrünHochZwei noch weitere biologisch angebaute Superfoods wie Maca oder Baobab.


*Werbung/ gesponsert von GrünHochZwei

Hi, danke fürs Vorbeischauen!

Hier findest du unsere besten Tipps, Erfahrungen und Empfehlungen zu den Themen Sport und Gesundheit, Reisen und Lifestyle.

Keine Beiträge verpassen.

Danke für die Nachricht!